Anatomie

 Die Wirbelsäule unterteilen wir offiziell in 4 Abschnitte: das Kreuzbein als Basis, 5 Lendenwirbel, 12 Brustwirbel und 7 Halswirbel, die alle gemeinsam mit Bandscheiben als "Puffer" verbunden sind, um eine elastische Achse mit guter Beweglichkeit zu bilden. Veränderungen dieser Achse durch Fehlhaltung, Flachrücken, Skoliose etc. können daher zu Muskelverspannungen, Faszienverklebungen, Triggerpunkten oder sogar Nerveneinklemmungen führen.

Dieser sehr komplexe, dynamische Komplex "Kopf-Nacken-Schulter", wird durch Bänder gehalten, durch Muskeln gestützt und bewegt, durch Faszien zusammengehalten und durch Bandscheiben vor Druckbelastungen geschützt.

Beispiel: "Handy-Nacken"

  • Bei aufrechter Körperhaltung belastet der Kopf die Halswirbelsäule mit 5 kg
  • Bei PC-Arbeit in leicht vorgeneigter Kopfhaltung bereits mit 17 kg
  • Bei starker Beugung , wie bei der Handybenutzung sogar mit 28 kg